InProCoat

Kunststoffbeschichtung von 20 Tonnen schweren Großrohren

Der Rohrmarkt verändert sich immer stärker und schneller. Das Standardleitungsrohr wird zunehmend in Asien hergestellt, während sich die heimischen Rohrhersteller immer stärker auf die Sonderfertigungen konzentrieren. So auch bei diesem Auftrag der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH & Co. KG (EEW).

Die Besonderheit bei diesem Auftrag für den Onshore-Teil der Trans Adriatic Pipeline (TAP) von EEW lag darin, dass diese dickwandigen Rohre mit einer Länge von 12m zum Teil ein Stückgewicht von 20 Tonnen hatten und mit Polyethylen im 3-Lagen-Verfahren gemäß ISO 21809-1 umhüllt werden sollten. Hierfür mussten wir erst einmal die Transporteinheit unserer Rohrbeschichtungsanlage erheblich verstärken, damit die Rohre überhaupt beschichtet werden konnten. Durch diese Investition sind wir nun weltweit das erste Beschichtungsunternehmen, das in der Lage ist, Großrohre mit einem Gewicht von 20 Tonnen mit Kunststoff zu beschichten. Der Auftrag wurde in unserem Werk in Kreuztal durchgeführt.

Unser Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.