InProCoat

Prüflabor – ein wichtiger Bestandteil unseres Qualitätsmanagements

Mangelhaft ausgeführte Beschichtungen an Rohrleitungen und Stahlkonstruktionen können zu Problemen wie einem unzureichenden Korrosions- oder Brandschutz führen. Daher bedarf es einer gewissenhaften Kontrolle, die sicherstellt, dass die Beschichtung ihren Zweck erfüllt und die Sicherheit von Anlagen, Systemen und Bauwerken über viele Jahre gewährleistet ist.

Prüfungen weit über den Standard hinaus

Als moderner Dienstleister sehen wir es als Selbstverständlichkeit, uns den ständig wachsenden Qualitätsansprüchen unserer Kunden zu stellen und ihnen auch in Zukunft gerecht zu werden. Unser Prüflabor verfügt über eine hochmoderne, dem neuesten Stand der Technik entsprechende Ausstattung, die höchsten Anforderungen genügt und exakte Prüfergebnisse gewährleistet. Dadurch sind wir in der Lage, Ihnen in unserem Haus neben Standardprüfungen auch folgende Sonderprüfungen anzubieten:

  • Differenzkalorimetrie DSC-Test gemäß ISO 21809-1
  • Bestimmung der Oxidationsinduktionszeit OIT-Test gemäß ISO 21809-3
  • Bestimmung der Druckluftqualität gemäß ASTM D4285
  • Bestimmung der Korngröße gemäß DNV-RP-F106 resp. ISO 11125/7-2
  • Bestimmung der Strahlmittelreinheit gemäß ASTM D4940
  • Bestimmung des Salzgehaltes gemäß DNV-RP-F106
  • Staubtest gemäß ISO 8502-3
  • Bestimmung der Oberflächenrauheit gemäß ISO 8503-4
  • Porenprüfung gemäß ISO 21809-1
  • Bestimmung des Restmagnetismus gemäß DNV-RP-F106
  • FBE-Haftzugtests gemäß ISO 219809-2
  • Peeling-Test gemäß ISO 21809-1
  • Eindruck-Widerstand-Test gemäß ISO 21809-1
  • Cathodic Disbondment Test gemäß ISO 21809-1
  • Bestimmung der Heißwasserlagerung gemäß ISO 21809-1
  • Härtetest gemäß ISO 868
  • Haftzugtest gemäß ISO 2409
  • Bond Test gemäß ISO 2409

Zerstörungsfreie Prüfung – prüfen ohne zu beschädigen

Zerstörungsfreie Prüfverfahren kommen überall dort zur Anwendung, wo die Prüfanwendung die Gebrauchseignung des Materials oder Bauteils in keiner Weise beeinflussen oder gar mindern darf. Sie helfen bei der Qualitätskontrolle, der Produktüberwachung und der Schadensanalyse.

Die Mehrzahl der zerstörungsfreien Prüfmethoden arbeiten mittels zwei- oder dreidimensionaler Bildgebung. Zu den typischen ermittelbaren Kenngrößen zählen Lunker, Delaminationen, Kissing-Bonds, Geometrieabweichungen, Material-Inhomogenitäten, Fremdmaterialeinschlüsse und Risse.

Viele dieser Prüfungen können auch in eingebautem Zustand erfolgen und verborgene Fehler und Beschädigungen in Materialien, Bauteilen und Konstruktionen auch während des Betriebs aufdecken. So lassen sich Gegenmaßnahmen schneller einleiten und technisches Versagen und unerwünschte Produktionsausfälle vermeiden.

Wir führen für Sie in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern folgende zerstörungsfreie Prüfungen durch:

  • Schliffbilder
  • manuelle Ultraschallprüfung (MUT)
  • automatische Ultraschallprüfung (AUT)
  • Magnetpartikelprüfung
  • Farbeindringprüfung
  • Wanddickenprüfung
  • Röntgenprüfung
  • Härteprüfung
  • visuelle Prüfungen

Qualitätssicherung nach internationalen Qualitätsrichtlinien

Unsere Qualitätsmanagementsysteme basieren auf international anerkannten Standards. Wir sind nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert und durchlaufen momentan den Zertifizierungsprozess für ISO 14001, ISO 18001 sowie ISO 50001. Von den derzeit vier Mitarbeitern unserer QS-Abteilung verfügen drei über die international anerkannte Zertifizierung "FROSIO NS 476, Inspector Level 3".

Unser Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.