InProCoat

Chemie – Beschichtungen schützen Anlagen vor aggressiven Medien

Produktberührte Bauteile chemischer Anlagen müssen großen Herausforderungen standhalten. Durch korrosive und abrasive Medien und hohe Reaktionstemperaturen werden die Anlagenteile sehr stark beansprucht. Ohne entsprechenden Schutz würde das zu einem erhöhten Verschleiß und einer deutlich geringeren Haltbarkeit führen. Beschichtungen verhelfen den Komponenten zu einer höheren Korrosions- und Temperaturbeständigkeit und damit zu einer längeren Lebensdauer. Bei chemischen Prozessen spielt aber auch die Reinheit eine bedeutende Rolle. Schon kleinste Verunreinigungen durch Rostpartikel können die Effizienz reduzieren und die Qualität des Endproduktes beeinflussen.

Hauptvorteile von Beschichtungen für die chemische und petrochemische Industrie

Chemiefabriken verarbeiten höchst aggressive Medien, gegen welche die Anlagen mit Spezialsystemen wie Polysiloxanen oder thermischen Metallspritzsystemen geschützt werden müssen. Diese helfen dabei Rohrleitungen, Tankanlagen und Behälter ökonomisch und ökologisch instandzuhalten, sie langfristig vor Korrosion zu schützen und so den Wartungs- und Reparaturaufwand deutlich zu verringern. Im Rohrleitungsbau kommt sowohl der Außenbeschichtung als auch der Innenbeschichtung eine große Bedeutung zu. Vor allem von aggressiven Medien durchflossene Rohre bedürfen eines hochwertigen Schutzes, um eine ausreichende Betriebsdauer zu erzielen. Da sich durch Beschichtungen die Widerstandsfähigkeit preiswerter Stähle signifikant erhöhen lässt, kann auf den Einsatz teurer Metalle verzichtet werden. Das bedeutet eine hohe Kostenersparnis. Hinzu kommen weniger Produktschwund durch Zersetzung des Werkstücks oder Anhaftungen sowie die Verhütung der Kontamination des im Rohr befindlichen Mediums durch Rostpartikel, die sich bei der Materialzersetzung bilden würden.

Innovative Beschichtungen bei InProCoat

In der Chemie haben sich vor allem Polymerbeschichtungen und epoxidbasierte Flowcoats bewährt. Die hydrophoben Kunststoffveredelungen überzeugen durch sehr gute Antihaft- und Traktionseigenschaften, einen hervorragenden Korrosionsschutz und eine lange Haltbarkeit. Zugleich bieten sie gute Antihafteigenschaften und lassen sich vergleichsweise leicht reinigen.

Automatisches Flammspritzen

Das Beschichten von Rohren mit Kunststoffen gehört zu den absoluten Spezialitäten von InProCoat. Ob Innen- oder Außenbeschichtung - wir arbeiten mit einer Vielzahl von Beschichtungsmethoden, die alle Anforderungen im chemischen Bereich abdecken. Weltweit einmalig und patentrechtlich geschützt ist unser automatisches Flammspritzverfahren (FSPE, FSPP), mit dem wir Rohre mit einem Stückgewicht von über 15 Tonnen beschichten. Das vollautomatische Flammspritzverfahren erlaubt die Beschichtung 3LPP- und 3LPE-Beschichtung von Rohren gemäß ISO 21809-1.

Vollautomatische 3LPE/3LPP-Beschichtung

Unsere langjährigen Erfahrungen im Coatingbereich haben es uns ermöglicht, die Polyolefinbeschichtung von Rohrbögen zur Perfektion zu bringen. In großen Tauchbecken können wir Rohrbögen mit unterschiedlichsten Durchmessern im 1LPE/1LPP-Verfahren beschichten. Durch einen derzeit stattfindenden Umbau werden wir künftig außerdem die weltweit erste vollautomatische Vorrichtung zur 3LPE/3LPP-Beschichtung von Rohrbögen gemäß ISO 21809-1 und ISO 21809-3 besitzen. Gern informieren wir Sie in einem individuellen Beratungsgespräch ausführlicher über unsere innovativen Beschichtungsmethoden für den Chemie-Sektor. Kontaktieren Sie uns hierfür einfach telefonisch oder per E-Mail.

Unser Newsletter

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an, um immer die neusten Meldungen per E-Mail zu erhalten.